Textil

Moneychangesuits © by Hermann Stöckl

Durch die Einführung des Euro werden alle bisherigen europäischen Geldscheine hinfällig. Als Nachruf auf eine dahinscheidende Ära der Gebrauchsgrafik ruft Hermann Stöckl das Projekt Moneychangesuits ins Leben: Erscheinungsbild und Typografie aller europäischen Banknoten werden auf Seidenhemden übertragen. Dadurch entsteht ein Musterkatalog von enormer Bandbreite auf höchstem gestalterischen Niveau. Einige Designs werden als Muster produziert, die restlichen mittels 3d-Modellen simuliert.

Idee, Konzept: Hermann Stöckl
Fotos: Martin Vandory

Video abspielen

Die Übertragung der Grafiken erfolgt in Anlehnung an ein Origami-Faltmuster. Die Faltanleitung wird als Teaser-Video in mehreren Schritten für den Moneychangesuits-Webshops visualisiert.

Allover Shirt

ist ein experimenteller Spinoff des Blobshop-Projekts. Der für Blobshop entwickelte Prozess zum verzerrungsfreien und nahtlosen Aufbrigen von Grafiken auf Textilien und zur automatisierten Herstellung von Druckdaten sollte auch an komplexeren Zuschnitten erprobt werden. Ein klassisches, kurzärmeliges Hemd mit Stehkragen wurde als Testobjekt und Demonstrator gewählt.

Zum Aufbringen der Motive auf den Stoff verwenden wir neben den gebräuchlichen Projektionsformen (planar, zylindrisch, sphärisch) eigens entwickelte Algorithmen. Diese sorgen für einen natürlich wirkenden Sitz der Grafiken auf dem Kleidungsstück, auch an neuralgischen Überrgangsstellen zwischen Zuschnittteilen.

Zur verzerrungsfreien Einebnung der Grafiken und nahtlosen Einpassung in die vorgegebene Konfektionszeichnung verwenden wir dieselben Algorithmen. Um „Blitzer“ an den Nähten zu umgehen, werden im Zuge dieses Vorgangs Überfüller an den Beschnittzugaben generiert.

Das so entstandene Bildmaterial und die Schnittzeichnung nach Industriestandard (ASTM) werden zum produktionsfertigen Druckdatensatz verbunden.
Um das Zusammennähen zu erleichtern und die nötige Genauigkeit für den perfekten Gesamteindruck zu ermöglichen, erhält die Konfektionszeichnung korrespondierende Marker an zusammengehörenden Nähten.